Zur Startseite
Lohstraße 6 · D-31848 Bad Münder · Tel.: (05042) 9310-0 · Fax: (05042) 9310-19 info@tischlerei-wehrhahn.de  
Ausbildung bei der Tischlerei Wehrhahn
 
Firmenprofil der Tischlerei Wehrhahn
Ausbildung in der Tischlerei Wehrhahn
Lust auf einen Beruf, der Spaß macht ? - Dann ist Tischler genau das Richtige.
Der Beruf des Tischlers ist sehr vielseitig und abwechslungsreich. Seit Jahrhunderten arbeitet der Tischler überwiegend mit Holz, ein natürliches und sehr dekoratives Material. Es ist ein Werkstoff, zu dem der Mensch schon immer eine ursprüngliche Beziehung hat und das Lebendigkeit in sich trägt. Dieses Gefühl überträgt sich auch auf das Tischlerhandwerk, denn es ist ein lebendiges Handwerk. Es hat stets verstanden, sich den ständig wechselnden Anforderungen und Entwicklungen mit Erfolg zu stellen. Heute verarbeitet der Tischler auch viele neue Materialien wie z.B. Kunststoffe, Metalle und auch Glas. Gerade in der Kombination mit dem Ursprungswerkstoff Holz ergeben sich interessante Gestaltungsmöglichkeiten. Gewandelt haben sich auch die Arbeitsverfahren und Betriebseinrichtungen in Tischlereien. Längst übernehmen moderne, teilweise CNC-gesteuerte Maschinen die Arbeiten, die vor wenigen Jahrzehnten noch von Hand ausgeführt worden sind. Trotz - oder gerade aufgrund - dieser enormen Arbeitserleichterungen ergeben sich dadurch neue Lernanforderungen an den Menschen. Das Berufsbild des Tischlers muss deshalb völlig neu betrachtet werden. Modernes Betriebsmanagement und zukunftsweisende Technik setzen neue Maßstäbe.
Tischlerei Wehrhahn: Die Ausbildung junger Menschen zum Beruf des Tischlers ist für uns schon immer eine selbstverständliche und verpflichtende Aufgabe gewesen. Darum legen wir hohen Wert auf eine fundierte und praxisnahe Ausbildung im sich ständig weiterentwickelnden Beruf des Tischlers. Bei uns lernen Sie die traditionellen Handwerkstechniken ebenso wie die zeitgemäßen Fertigungstechniken an modernen Maschinen. Die Ausbildung in den Betrieben des Holz- und Kunststoffverarbeitenden Handwerks erfolgt nach dem vom Bundesministerium für Wirtschaft verkündeten Ausbildungsrahmenplan in Zusammenwirken mit dem abgestimmten Rahmenlehrplan der Berufsschulen. Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre, wovon das erste Ausbildungsjahr in einem Berufsgrundbildungsjahr durchgeführt wird. Die Ausbildung schließt mit der Gesellenprüfung ab.
Handwerk von Grund auf gelernt!
Der Umgang mit traditionellen Hobelwerkzeugen ist ebenso wichtig, wie die Bedienung hochmoderner Holzbearbeitungsmaschinen.
Fazit: Auch bei uns sind High-Tech, modernste Methoden der Betriebsorganisation sowie EDV, CAD oder CNC selbstverständlich geworden. Geblieben ist der einzigartige, umweltfreundliche und natürliche Werkstoff Holz. Diesen auf vielfältige Art zu formen ist heute ein Beruf, der von Kreativität, Modernität und Engagement geprägt ist.
Die Ausbildung zum Tischler umfasst u.a.:
Bilder von dem Seminar Kundenzufriedenheit
Maschinenbedienung
Oberflächenbehandlung
Montagepraxis
Zusatzinfos zur Ausbildung:
Zuständige Berufsbildende Schule in Hameln:
Eugen-Reintjes-Schule
Breslauer Allee 1
31787 Hameln
Telefon: 05151 / 98 94 01
Formulare und Downloads:
Gesellenprüfungsordnung Quelle: HWK Hannover
Verlängerung/Verkürzung der Ausbildungszeit Quelle: HWK Hannover
Muster eines Ausbildungsvertrags Quelle: HWK Hannover